Wann ist ein Bild fertig?
Im Jahr 2019 beginne ich mit dem Bild "Zeitsturm" und heute ist der Malprozess beendet. Das Bild mit dem Titel "Strandgut", hat nun einen sehr langen Weg hinter sich. Die Dynamik des Bildes ist, im Laufe der Arbeitsschritte, verloren gegangen. Lösungsversuch: Anderes Format. Heute, wurden mir eine neue Möglichkeiten klar. Der abstrakte Vordergrund bildet nun das Zentrum und das Meer tobt. Einige Vorstufen sind hier zu sehen!

Kleines Bild mit Leuchtkraft
In Zeiten von immer größer werdenden Einrichtungsgegenständen (Couchen usw.) plädiere ich mit diesem Bild für die starken Kleinen. Titel: Im Schilf / Acryl auf Nessel mit Künstlerrahmen / 50 x 40 cm

DURCH DEN WIND - vom Chaos zur Ordnung
Ein Titel ist gefunden! Die Arbeiten sind geprägt von Dynamik und Statik, vom Durcheinander und einer später erreichten Neu-Ordnung. Diesem Prinzip folge ich immer wieder in meinen Arbeiten und es entspricht, meinem Verständnis, der Welt.

Auf der Suche nach dem Serien Titel!
Bei der Arbeit an meinen Collagen spukt ein Satz in meinem Kopf herum: das Leben kleben. Ich ziehe ihn als Serientitel in Erwägung, verwerfe ihn aber sofort, denn es ist ein Buchtitel. Ja das Unterbewusstsein...!

ZWISCHEN - RAUM!
Die Wahrheit liegt dazwischen! Grundlage: ein Buch aus den 80er mit tollen Farb- und Schwarzweiß Fotografien, Acrylfarbe zur Grundierung der Textseiten des Buches, um sie dann als Hintergrund zu verwenden. Schere und los gehts! Aus den Fotos werden spontan Struktur-Schnipsel geschnitten und zu neuen Welten zusammengesetzt. Beachten: die Zwischenräume, zwischen den einzelnen Elementen, sind entscheidend, denn hier entsteht die eigentliche Geschichte!